,

Kostenlose Nähanleitung für eine Baby Latzhose

Heute habe ich eine kostenlose Nähanleitung für eine Baby Latzhose für Euch. Bloomer und Romper sind schon länger der ganz große Trend für Babys und was soll ich sagen, ich mag diesen Trend sehr!! Ich habe an einem Schnittmuster gewerkelt und einige Romper für unser Baby genäht und vielleicht ist das ja auch was für Euch. Das Schnittmuster zum Ausdrucken für diese Babyhose findet Ihr weiter unten als PDF. Die kostenlose Nähanleitung gibt’s als separate PDF, auch ganz unten in diesem Beitrag.

Ich saß gerade in der letzten Woche in einer netten Baby-/Kleinkindgruppe zusammen und da erklärte eine Mutter, unsere Kinder könnten sich nicht beschweren! Unsere Eltern hätten uns früher in furchbare Kordhosen gesteckt und dazu in selfgelbe Strumpfhosen! Ich finde das heute noch ziemlich cool, ehrlich gesagt, und mag die Kindergarderobe unserer Eltern sehr. Gern auch mit senfgelber Strumpfhose (nur sollte diese nicht wie früher bis in den Kniekehlen hängen, wenn Ihr wisst was ich meine)! Ich bin da ganz oldschool und mag es, wenn es so ein bisschen „wie früher“ aussieht.  Auf den Bildern seht Ihr dann auch gleich mal eine kleine Herbstkollektion für unsere Kleinste. Die Baby Latzhose ist aus Feinkord und  hat ein geblümtes Baumwollfutter. Dazu gibt’s eine schöne Strickjacke mit kleinem Kragen, die meine Freundin Christel schon für unsere größere Tochter gestrickt hatte (wenn es Euch interessiert, frage ich sie gern nach einer Anleitung). Und dann noch eine von mir genähte Bluse mit Bubikragen. Die zweite Babylatzhose ist aus einem Baumwollstoff in rose mit Punkten in grau.  Dazu gibt’s dann eine schöne graue Strickjacke (die übrigens von Zara ist).

Die Baby Latzhose ist nicht schwer zu nähen und auch für Anfänger geeignet. Was die Größe betrifft, ist die Hose relativ flexibel: Mal ist da mehr Stoff am Windelpopo, mal weniger. Und Ihr könnt einiges variieren und größentechnisch anpassen, z. B. bei den Gummibändereinzügen. Lasst sie ein bisschen enger oder weiter oder auch bei den Trägerlängen, die ihr durch verschiedene Knopflöcher mitwachsen lassen könnt. Ich würde sagen, das Schnittmuster ist sehr gut für die Größen 68 /74 / 80 zu verwenden. Hier nun beide PDF Dateien für Euch zum Ausdrucken:

  1. Kostenlose Nähanleitung für eine Baby Latzhose Schnittmuster
  2. Kostenlose Nähanleitung für eine Baby Latzhose überarbeitet

So, und solltet Ihr nun also gerade aktuell keine kleinen Baby’s zu Hause haben, dann machen Euch die Bilder ja vielleicht trotzdem Freude. Ich dürft Euch aber auch darauf freuen, dass auch bald mal wieder was für die Großen kommt.

Alles Liebe,

Silke

23 Antworten
    • heimgemacht
      heimgemacht says:

      Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert, denke aber, dass das bestimmt auch ganz schön aussieht.
      Ich würde einfach mal die Beinschnitte verlängern, nicht ganz so weit schneiden und dann unten wieder mit einem Gummizug zusammenraffen. Vielleicht probiere ich das auch noch mal aus und werde darüber berichten 🙂

      Antworten
  1. Manuela
    Manuela says:

    Liebe Silke
    Diese Höschen sind ja lieb! Sie erinnern mich an meine Kindheit. Habe ich doch selbst solche getragen. Natürlich nicht so lieblich gepunktete! Mein Bruder trug auch die gestrickte Version. Schön , wie viele alte Dinge immer wieder mehr an Bedeutung gewinnen!
    Lieben Dank für deine einfache Anleitung! Zwei meiner Freundinnen sind vor ein paar Monaten Mamas geworden. Nun weiss ich, was ich aus meinem schon lange gehegten feinen Röschen-Stoff nähen werde…
    Eine schöne Herbstzeit, auch mit deinen beiden Mädchen!
    Herzliche Grüsse
    Manuela

    Antworten
  2. Yvonne
    Yvonne says:

    Vielen Dank für diesen wunderbaren Schnitt. Habe die Latzhose bisher 2 mal genäht und möchte mein Mäuschen am liebsten in nichts anderes mehr stecken, so süß sieht sie darin aus!

    Antworten
    • heimgemacht
      heimgemacht says:

      Hallo Anne,
      ja, Du brauchst noch ein Schnittteil von 12cm x 4cm, wie in der Anleitung angegeben. Vielleicht schaust Du dort noch einmal zur Kontrolle nach.
      Viel Erfolg und gutes Gelingen!
      Liebe Grüße, Silke

      Antworten
    • heimgemacht
      heimgemacht says:

      Hi Julia,
      mit einem halben Meter (bei 1,40m Breite) vom Oberstoff kommst Du auf jeden Fall gut klar. Für das Futter von innen brauchst Du ja nur 1 x das Vorderteil, vielleicht kannst Du da noch einen Rest verwenden (Länge ca. 40 cm).
      Liebe Grüße, Silke

      Antworten
    • heimgemacht
      heimgemacht says:

      Hallo Marina,
      ich habe die Nähanleitung noch um ein Foto zum Beinverschluss ergänzt. Du findest es auf Seite 5. Du nähst erst den Beinverschluss, schiebst dann das rückw. Hosenteil dazwischen und steppst ab. Ich hoffe, Du kannst das so auf dem Foto erkennen und kommst nun klar!
      Viel Erfolg und gutes Gelingen!
      Liebe Grüße, Silke

      Antworten
  3. Claudia Hundsrucker
    Claudia Hundsrucker says:

    Tolle Hose! Werd ich gleich ausprobieren!
    Gibt es für die Bluse mit Bubikragen auch ein Schnittmuster? Ich such schon soooooo lange nach so etwas!!

    Antworten
    • heimgemacht
      heimgemacht says:

      Hallo Claudia,
      ich freue mich, dass Dir die Hose gefällt!!! Für die Bluse gibt es leider noch kein offizielles Schnittmuster! Vielleicht werde ich das noch mal irgendwann machen?!
      Herzliche Grüße, Silke

      Antworten
  4. Babsi
    Babsi says:

    Hallo 🙂

    Ich bin auch ganz verliebt in diese süße Latzhose 🙂

    Das wird das optimale Geschenk für meine Freundin zur Geburt ihrer kleinen Maus! Und Dank deinem Hinweis „auch für Anfänger“ bin ich optimistisch 😉

    Aber eine Frage habe ich schon vorab: das Schnittmuster ist mit 100% oder mehr zu drucken?

    Dankeschön!

    Antworten
    • heimgemacht
      heimgemacht says:

      Danke Dir, liebe Astrid! Bisher habe ich noch keinen Schnitt in größeren Größen in Planung. Aber eigentlich ist die Latzhose schon auch süß für altere Kinder… also vielleicht?!

      Antworten
  5. Caro Leier
    Caro Leier says:

    Hallo! Der Strampler ist ja zuckersüß! Ist er denn nur für den privaten Gebrauch gedacht oder darf der Schnitt auch für Einzelstücke zum Verkauf verwendet werden? Viele liebe Grüße ,
    Caro

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.