,

Heimgemachte Oliventapenade mit gebackenem Ziegenkäse

Oliventapenade mache ich häufiger und dazu gibt es in der Regel geröstetes Brot… wie Bruschetta. In Donna Hay’s „Jahreszeiten“ – Kochbuch habe ich jetzt entdeckt, daß sie dazu einen gebackenen Ziegenkäse serviert. Hört sich wunderbar an! Also, gleich ausprobiert und ich kann nur sagen…. Köstlich! 

 

 

 

 

Das Rezept:

Tapenade aus schwarzen Oliven
(für ca. 4 Gläser á 200 ml Inhalt)
1 Bund glatte Petersilie
2 frische Knoblauchzehen
500 g entsteinte schwarze Oliven
150 g Kapern
12 Sardellenfilets
300-350 ml Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
1 Tl Chiliflocken
Alle Zutaten miteinander pürieren, dann in Gläser füllen und glatt streichen, zuletzt 1 cm hoch mit Olivenöl begießen. Gläser sind ungeöffnet und im Kühlschrank aufbewahrt ca. 3 Monate haltbar.
Gebackener Käse
Ziegenrolle pro Person ca. 60-80 g
1 Knoblauchzehe
2 El Olivenöl
Die Knoblauchzehe pressen und mit dem Olivenöl verrühren. Die Käseröllchen damit beträufeln, auf Backpapier setzten und im vorgeheizten Backofengrill goldbraun rösten.
Ich habe die Brotscheiben auch kurz knusprig mitgeröstet. 
 
Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Tag, 
Silke 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.